Anzeige FlixBus 9€ Aktion

PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2017

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

JUPI 2017

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Politik 21.04.2017

Gabriel im Irak: „Total schockiert“

Außenminister Sigmar Gabriel hat als erster deutscher Spitzenpolitiker ein von der Terrororganisation IS zurückerobertes Gebiet im Irak besucht.

ERBIL. In der schwer zerstörten Kleinstadt Baschika – nur 15 Kilometer von der umkämpften IS-Hochburg Mossul entfernt – übergab er Generatoren, Wassertanker und Räumfahrzeuge im Wert von weit mehr als einer Million Euro für den Wiederaufbau. In dem Ort ist kaum ein Haus unbeschädigt geblieben. „Da ist man als ein Mensch, der aus einer friedlichen Gesellschaft kommt, erst einmal total schockiert“, sagte Gabriel.
Bei seinem Besuch in der Kurden-Region im Nordirak betonte er die große Bedeutung des militärischen Anti-IS-Kampfes für die Menschen in Deutschland. „Der Kampf der Peschmerga gegen den Islamischen Staat verteidigt zugleich die Sicherheit Deutschlands“, sagte er. (dpa)