Anzeige FlixBus 9€ Aktion

PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2017

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

JUPI 2017

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Aus aller Welt 06.10.2017

Kurz notiert: Möglicher Erpresser vorbestraft

KONSTANZ. Der wegen einer Supermarkt-Erpressung festgenommene Tatverdächtige ist mehrfach vorbestraft. Wie der leitende Oberstaatsanwalt Alexander Boger gestern in Ravensburg sagte, war der Mann zuletzt in diesem Jahr wegen versuchter Freiheitsberaubung zu einer Strafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden. Das Urteil des Landgerichts Nürnberg sei aber noch nicht rechtskräftig. Weitere Details zu dem Fall nannte Boger nicht. Insgesamt sei der 53-Jährige mehrfach zu Geld- und kurzen Freiheitsstrafen verurteilt worden, die teilweise zur Bewährung ausgesetzt waren. Im Vorstrafenregister des Mannes stünden etwa fahrlässige Körperverletzung, Betrug, Beleidigung und Bedrohung, hieß es bei der Staatsanwaltschaft. Ein acht Jahre alter Junge ist auf einer Wanderung in Südtirol vor den Augen seiner Eltern gestolpert und in den Tod gestürzt. Der Junge fiel von der Kante des freiliegenden Wanderwegs mehr als 200 Meter tief, wie ein Arzt im Krankenhaus Brixen sagte. Sein Vater sei ihm nachgeklettert, habe ihn aber nur noch tot finden können. Ein Rettungshubschrauber barg seinen Leichnam später. Der Junge stammte aus dem Raum Wolfsburg und war mit seinen Eltern und zwei Geschwistern unterwegs. Die Familie wollte von dem Skiort Meransen zum höher gelegenen Seefeldsee wandern. (dpa)