Anzeige FlixBus 9€ Aktion

PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2017

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

JUPI 2017

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Politik 07.10.2017

Rufe nach Wechsel in der Union

Kurz vor dem Krisentreffen von CDU und CSU zur Abstimmung auf dem Weg nach Jamaika werden die Rufe nach einem Politik- und Personalwechsel in der Union immer lauter.

Die Junge Union (JU) pochte zum Auftakt ihres „Deutschlandtags“ in Dresden auf eine Schärfung des konservativen Profils – und eine klare Begrenzung der Zuwanderung. Zudem solle bei einem Parteitag über einen Koalitionsvertrag mit FDP und Grünen abgestimmt werden. „Ohne einen ordentlichen Bundesparteitag wird es keinen Koalitionsvertrag geben“, sagte JU-Chef Paul Ziemiak gestern Abend.
CSU-Chef Horst Seehofer gab sich derweil vor dem morgigen Spitzentreffen unnachgiebig. „Ich kann ohne eine Lösung zur Obergrenze zu meiner Basis nicht zurück“, sagte er in München. (dpa)