Anzeige FlixBus 9€ Aktion

PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2017

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

JUPI 2017

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Service 01.09.2017

Studieren in Australien

Australien ist eins der beliebtesten Zielländer für ein Studium im Ausland - über 230.000 ausländische Studenten sind derzeit an einer australischen Hochschule eingeschrieben. Das Down under ist für viele Studierende ein Land der Kontraste mit viel Sonne, exotischem Flair und coolem Lifestyle.

Viele der 23 Millionen Australier leben in einer Küstenregion. Während sich im Westen des Landes die Korallenküste befindet, beeindruckt der Norden mit seinen tropischen und grünen Regenwäldern sowie dem Great Barrier Reef. Das Landesinnere hinterlässt einen anderen Eindruck: Hier verarbeiten Besucher und Touristen die Eindrücke von Wüstenlandschaften, eigentümlichen Felsen und riesigen Farmen. Die großen Städte an den Küsten stellen hierzu einen unübersehbaren Kontrast dar. Sydney und Melbourne heißen die Millionenmetropolen in Australien, welche Bewohnern und Besuchern ein vielseitiges berufliches und privates Leben ermöglichen - viele ausländische Studenten zieht es in diese Städte.

Das australische Bildungssystem gilt als eines der besten weltweit

Viele internationale Studenten wählen Down under aufgrund des fortgeschrittenen Bildungssystems, das zu den besten weltweit zählt, wie im Beitrag Master in Australien beschrieben wird. Der Artikel informiert zudem ausführlich über ein Masterstudium in Australien und erläutert die Wege, auf denen Studierende den angestrebten Titel erwerben können.

In Australien gibt es derzeit 43 staatliche Universitäten und zahlreiche private Bildungsinstitutionen. In Australien sorgt der Staat für die Qualität der Hochschulen. Universitäten für internationale Studierende müssen strenge Kriterien erfüllen, um als internationale Universität zugelassen zu werden. Das Studiensystem in Australien ist dem englischen System ähnlich, sodass die erlangtem Abschlüsse im englischsprachigen Raum weltweit anerkannt werden. In Australien ist das Studium ebenfalls in einen undergraduate und einen postgraduate-Abschnitt unterteilt. Studiengebühren werden auch in Australien erhoben. Diese liegen im Schnitt zwischen A$ 9 000 und A$ 18 000 pro Jahr, wobei die berufsbezogenen Einrichtungen meist niedrigere Studiengebühren ansetzen.

Finanzierungsmöglichkeiten eines Studiums in Australien

Internationalen Studenten wird bei der Finanzierung des Auslandsstudiums in Australien unter die Arme gegriffen. Studierende können das sogenannte Auslands-Bafög beantragen, das bis zu 4.600 Euro Zuschuss für ein Jahr gewährt. Teilweise vergeben die zuständigen Stellen ebenso einen Zuschuss für die Flugkosten und die Kosten für die Krankenversicherung. Für internationale Bachelor- und Masterstudienprogramme gelten separate Fördermöglichkeiten. Studierende können hier die Stipendien des Deutsche Akademische Austauschdienstes (DAAD) in Anspruch nehmen oder auf die Stipendien von australischen Hochschulen zurückgreifen. Als Möglichkeit der Finanzierung kommt zudem ein zinsgünstiger Bildungs- oder Studienkredit infrage.

Visums- und Einreisebestimmungen in Australien

Bei einem Aufenthalt von 90 Tagen und mehr ist für Studenten ein Studentenvisum erforderlich. Dies muss vorab online beim Department of Immigration and Border Protection beantragt werden. Einige Hochschulen in Australien verlangen vor dem Studienantritt einen Gesundheitscheck bei einem ausgewiesenen Arzt der australischen Botschaft.

Achtung bei der Auslandskrankenversicherung

Ein besonderes Thema für ein Studium in Australien ist die Krankenversicherung. Ohne eine Krankenversicherung bekommen Studenten nämlich kein Studentenvisum für Australien ausgestellt. Es gibt Auslandskrankenversicherungen, die auf die besonderen Belange v on Studierenden im Auslandssemester zugeschnitten sind und zum Beispiel auch Unfälle in sämtlichen Sportarten abdecken. Damit steht dem Spaß beim Surfen, Tauchen oder Hiken in den Outbacks während der Freizeit nichts mehr im Wege. Es lohnt sich, eine Versicherung ohne Selbstbehalt abzuschließen, weil die Arztkosten in Australien mitunter richtig teuer werden können.

Nicht jeder Krankenversicherung übernimmt die Krankheitskosten in voller Höhe. Es gibt auch Assekuranzen, die beispielsweise nur bis zu 85% der Kosten für die anfallenden Arztbesuche erstatten, einen Krankenhausaufenthalt jedoch vollständig. Der Versicherungsschutz wird durch eine Versicherungskarte bescheinigt, die der Patient dem Arzt im Ausland vorlegt.

Anders verhält es sich mit den typischen Studentenvisen. Dabei haben Studenten Anspruch auf die Leistungen der Overseas Student Health Cover. Diese Krankenversicherung ist speziell für internationale Studierende gedacht und deckt alle notwendigen Leistungen ab. Ausgenommen sind hiervon zusätzliche Leistungen wie eine Zahnarztbehandlung, hierfür sollte eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden. Studierende können sie an der betreffenden Hochschule abschließen, an der sie studieren. Um aber schon auf der Hinreise ausreichenden Versicherungsschutz zu genießen, ist der Abschluss in Deutschland zum Reisebeginn ratsam.

Die erforderlichen Bewerbungsunterlagen für ein Studium in Australien

Internationale Studierende, die sich für ein Studium in Australien interessieren, müssen bei der Bewerbung an der zuständigen Hochschule meist das Abiturzeugnis, das Bewerbungsformular, allgemeine Angaben sowie die notwendigen englischen Sprachzertifikate vorlegen. Häufig sind weitere Unterlagen wie ein Empfehlungsschreiben eines Dozenten oder ein eigenes Motivationsschreiben erforderlich. In Australien gibt es, neben der Partneruniversität, einige Organisationen, welche internationale Studierende kostenlos zu einem Auslandsaufenthalt in Australien beraten und die Bewerber im Bewerbungsprozess unterstützen.