Anzeige FlixBus 9€ Aktion

PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2017

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

JUPI 2017

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Service 20.07.2017

Worauf sollte beim Kauf von Hausgeräten geachtet werden?

pixabay.com

pixabay.com

Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Staubsauger gehören heutzutage zur Grundausstattung moderner Haushalte. Wie stark Haushaltsgeräte unseren Alltag bestimmen und wie viel Arbeit sie tatsächlich übernehmen, merkt man erst dann, wenn etwa die Waschmaschine kaputtgeht und man ohne sie eine Zeit lang auskommen muss.

Die Energieeffizienz spielt eine signifikante Rolle
Energieeffizienz ist ein äußerst wichtiges Kriterium, dass Sie bei der Anschaffung eines neuen Haushaltsgeräts unbedingt beachten sollten. Mit der Energieeffizienz geben Hersteller den Energieverbrauch ihrer Geräte wie Waschmaschinen, Trockner oder Staubsauger an. Haushaltsgeräte werden nach unterschiedlichen Energieeffizienzklassen klassifiziert, wobei Haushaltsgeräte, die in Deutschland verkauft werden, mit einer Energieeffizienz-Angabe gekennzeichnet sein müssen. Die Klassen reichen von A bis G, wobei A die beste Energieeffizienz-Klasse und G die schlechteste darstellt. Für einige Geräte werden inzwischen auch Abstufungen wie beispielsweise A+, A++ und A+++ verwendet. Diese werden vorwiegend bei Waschmaschinen und Wäschetrocknern eingesetzt. In der EU dürfen Waschmaschinen mit einer schlechteren Energieeffizienz-Klasse als A+ gar nicht mehr verkauft werden. Auch die Hersteller haben die Bedeutung von energieeffizienten Haushaltsgeräten erkannt, so dass mittlerweile auch viele preiswertere Geräte A++ aufweisen. Staubsauger hingegen werden noch immer in die Energieeffizienz-Klassen A bis G unterteilt.

Gravierende Qualitätsunterschiede

Bei Haushaltsgeräten gibt es gravierende Qualitätsunterschiede. Eine Waschmaschine ist nicht gleich eine Waschmaschine, was man bei einem Fehlkauf sehr schnell zu spüren bekommt. Während qualitativ hochwertige Haushaltsgeräte bei lästigen Hausarbeiten im hohen Maße behilflich sind und einen wichtigen Beitrag zu besserer Lebensqualität leisten, können minderwertige Geräte für viel Frust sorgen. Auch die Reparaturspezialisten von Bosch weisen explizit auf die Bedeutung qualitativ hochwertiger Haushaltsgeräte hin, da minderwertige Geräte viel anfälliger für Defekte sind, wodurch zusätzliche Reparaturkosten entstehen. Doch woran erkennt man qualitativ hochwertige Haushaltsgeräte und worauf sollte man beim Kauf achten? Diese Frage lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Während einer guten Energieeffizienz bei sämtlichen Haushaltsgeräten eine äußerst wichtige Rolle zukommt, gibt es spezielle Kriterien, die nur für einzelne Geräte wie beispielsweise Staubsauger oder Bügeleisen zutreffen. Hinzu kommt noch, dass einige zentrale Merkmale elektrischer Geräte aus den Leistungsmerkmalen überhaupt nicht ersichtlich sind.

Wichtige Kaufkriterien

Auf dem Energielabel von Haushaltsgeräten finden sich noch viele weitere wichtige Angaben, die Sie beim Kauf eines neuen Geräts unbedingt berücksichtigen sollten. Bei vielen Waschmaschinen-Modellen sind folgende Informationen angegeben:

  • Der durchschnittliche Energieverbrauch in kWh, der bei einem gewöhnlichen Waschgang bei 60 Grad entsteht
  • Der jährliche Wasserverbrauch bei einem Jahresdurchschnitt von 220 Waschzyklen
  • Schleuderwirkungsklasse in den Angaben von A bis G.
  • Geräuschemission beim Waschen und beim Schleudern

Eine höhere Energieeffizienz-Klasse bringt beachtliche Ersparnisse mit sich. So können Sie beispielsweise mit einer Waschmaschine mit der Energieeffizienzklasse A+++ im jährlichen Durchschnitt etwa 32 Prozent im direkten Vergleich zu einem Gerät der A-Klasse einsparen. Obwohl Haushaltsgeräte mit einer hohen Energieeffizienz teurer sind, lohnt es sich dennoch langfristig höhere Anschaffungskosten in Kauf zu nehmen. Der Stromverbrauch hängt natürlich auch davon ab, wie häufig ein Gerät verwendet und vor allem auch wie es verwendet wird. So hängt der Stromverbrauch beim Bügeln primär davon ab, ob mit viel Dampf gebügelt und ob das Gerät während kleiner Pausen abgeschaltet wird.