PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2018

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Lokalsport 16.03.2015

Das Ende einer Spielgemeinschaft

Handball: MSG Pirmasens-Waldfischbach abgemeldet

Von Personalproblemen gebeutelt: MSG-Trainer Florian Christ.(Foto: Archiv/E. Wadle)

Die E-Mail-Nachricht, die Joachim Weidler, kommissarischer Leiter der Männerspielgemeinschaft (MSG) Pirmasens-Waldfischbach am Samstagmorgen an Holger Borck, Staffelleiter der pfälzischen Handball-A-Klasse II schickte, war kurz, aber bedeutungsvoll: „Hiermit ziehe ich die Männermannschaft MSG Pirmasens-Waldfischbach aus dem laufenden Spielbetrieb (Saison 2014/15) zurück. Für die Runde 2015/16 werden wir auch keine Mannschaft melden.“

Was hinter den Kulissen schon längere Zeit gemunkelt und vermutet wurde, ist nun Gewissheit geworden: Der Männerhandball in Waldfischbach gehört – zumindest auf absehbare Zeit – der Vergangenheit an.
In einer weiteren E-Mail, unter anderem an den Präsidenten des Pfälzer Handball-Verbandes, Friedhelm Jakob, gerichtet, hieß es, „ich wurde zu einem Schritt gezwungen, den ich eigentlich in meiner Laufbahn vermeiden wollte.“
Ausschlaggebend für die Abmeldung vom Spielbetrieb war in erster Linie offenbar die zu dünne Spielerdecke der MSG. Bereits die für den vergangenen Spieltag vorgesehene Meisterschafts-Partie in der A-Klasse bei Spitzenreiter TV Hochdorf II wurde aus personellen Gründen abgesagt. Schon kürzlich musste das Team von Trainer Florian Christ aus Krankheitsgründen die Punkte dem Gegner überlassen.
Der Übungsleiter wollte den Rückzug seiner Mannschaft nicht kommentieren: „Ich kann nur bestätigen, dass die Spielgemeinschaft abgemeldet wurde. Über die Gründe kann ich nichts sagen.“ Über seine sportliche Zukunft wollte der Heizungsbauer mit eigenem Geschäft ebenfalls nichts sagen. Aber in Rodalben pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass Florian Christ wieder zu seinem ehemaligen Verein, der Turnerschaft, zurückkehrt. Ob als Spieler oder möglicherweise in den Kreis der Trainer, sei noch zu klären. Dass künftig noch weitere MSG-Spieler im Trikot der TS Rodalben auflaufen, ist nach PZ-Informationen wahrscheinlich. (ko)