PZ-Sonderthemen

PZ-Kur 2018

Bildergalerie

Das Wetter heute

Digitales Probeabo

Heimat-Jahrbuch / Heimatkalender

Sonderveröffentlichungen B 10

Telefonsuche

Politik 09.11.2018

Weißes Haus löst Empörung aus

WASHINGTON. Mit dem Entzug der Akkreditierung für einen unliebsamen Journalisten hat das Weiße Haus von US-Präsident Donald Trump große Empörung ausgelöst. Trump hatte sich am Mittwoch (Ortszeit) bei der Pressekonferenz zunächst ein Wortgefecht mit dem Reporter des US-Fernsehsenders CNN, Jim Acosta, geliefert. Wenige Stunden später erklärte Trumps Sprecherin Sarah Sanders, Acosta verliere „bis auf Weiteres“ die Dauer-Akkreditierung fürs Weiße Haus. Viele Journalisten in den USA sehen das als besorgniserregenden Angriff auf die Pressefreiheit. (dpa)